Fluggesellschaften in Thailand

Fluggesellschaften in Thailand
September 05 13:53 2016 Print This Article

Fluggesellschaften – welche gibt es und sind sie sicher?

Uns erreichen regelmäßig Mails unserer Leser, in denen gezielt nach den Fluggesellschaften in Thailand gefragt wird. Thailandurlauber, die einen Inlandstrip planen, aber auch Backpacker, die Nachbarländer besuchen möchten, sind häufig auf der Suche nach geeigneten Airlines, mit denen sie günstig, sicher und mit dem maximal möglichen Gepäck fliegen können, da sie den Alternativwegen mit Bus und Bahn nicht trauen. Und das nicht ohne Grund, denn alle Transportmöglichkeiten abseits des Fliegens im Land des Lächelns gelten als eher unpünktlich und unzuverlässig. Darum gehen wir für Sie der Frage auf den Grund, wie es um die Fluggesellschaften in Thailand bestellt sind. Sind sie sicher? Welche Destinationen fliegen sie an? Wie ist die Flotte aufgestellt und so weiter.

Generell gilt es erst einmal zu unterscheiden aufzuzeigen, wie sich die Airlines in Thailand positionieren. Wir haben es im Königreich mit drei Kategorien zu tun: Airlines, die Interkontinentalflüge durchführen, Fluggesellschaften, welche internationale Ziele vornehmlich in Asien anfliegen und die Gesellschaften, die das Inlandsgeschäft als ihre Kernkompetenz ansehen. Plus als optionale vierte Kategorie diverse kleinere Gesellschaften, welche von Reiseveranstaltern oder auch Privatpersonen angeheuert werden, um Trips durchzuführen. Die lassen wir in unserer Vorstellung der Airlines jedoch außen vor und widmen uns den kommerziellen Gesellschaften, die regelmäßige Flüge auf bestimmten Strecken anbieten.

Interkontinentalflüge mit Airlines aus Thailand

Für diesen interkontinentalen Sektor hat Thailand eine Airline: Thai Airways International. Bei Thai Airways handelt es sich um die wohl bekannteste und traditionsreichste Airline in Thailand. Kerngeschäft von Thai Airways ist es den internationalen Markt zu bedienen und die Strecken mit den eigenen Großraummaschinen zu befliegen. Seit mehr als zehn Jahren besitzt die Gesellschaft ein eigenes Terminal am Suvarnabhumi International Airport von Bangkok und Passagiere werden mit einer Hochbahn die rund 30 Kilometer zur City gefahren. Der eigene Terminal bietet viele Annehmlichkeiten für Fluggäste von Thai Airways International: eigene Shops, hervorragende Restaurants, ein Spa, um sich vor dem Trip zu entspannen und diverse Konferenzräume für Businessreisende.
70 internationale Ziele werden angesteuert – neben zwölf Destinationen in Thailand, zu denen Phuket und Chiang Mai gehören. Das bedeutet, dass Thai Airways insgesamt 110 Flughäfen in 49 Ländern anfliegt. Für Sie als Thailandurlauber aus dem deutschsprachigen Raum sind die nahegelegenen Abflug- und Ankunftsairports sicher von größtem Interesse. Thai Airways bedient als Mitglied der Star Alliance in Deutschland die Flughäfen in Frankfurt am Main sowie in München. Dabei steht Frankfurt zweimal am Tag auf dem Flugplan, München einmal. Durch das Codesharing mit der Lufthansa werden von fast allen Flughäfen in Deutschland Transferflüge nach Frankfurt oder München angeboten, um von dort aus nach Bangkok zu starten. Weitere interessante Flughäfen für Reisende aus dem deutschsprachigen Raum sind möglicherweise Zürich in der Schweiz und Brüssel in Belgien, die ebenfalls von Thai Airways angeflogen werden.

Wenn Sie sich für einen Trip nach Thailand mit Thai Airways entscheiden, erwartet Sie an Bord ein hohes Maß an Komfort im Airbus A380. Knapp 50 Zentimeter misst die Sitzbreite und der Beinabstand ist mit rund 80 Zentimetern gut bemessen. Ein Touchscreen mit 27 cm an Bildschirmdiagonale sorgt dafür, dass der Flug, der rund 11 Stunden dauert, nicht langweilig wird. Zudem gibt es an jedem Sitz die Option, den Laptop oder das Smartphone mit Strom zu versorgen – so funktionieren auch die Lieblingsspiele problemlos.

Sicherheit wird bei Thai Airways groß geschrieben, um den rund 22 Millionen Fluggästen Rechnung zu tragen. Rund 90 Flugzeuge werden eingesetzt und dabei setzt die Airline primär aus renommierte Hersteller wie Airbus oder Boeing. Das Menü an Bord ist selbst in der Economy Class erstklassig. Ein Flug mit Thai Airways lohnt sich also – und das nicht nur auf den interkontinentalen Strecken.

Airlines in Thailand, die internationale Destinationen anfliegen

Eine weitere und wichtige Kategorie – nicht nur für Inselhopping und Backpacking – ist das Segment der internationalen Flüge mit thailändischen Fluggesellschaften. Auch hier sind die Thai sehr gut und breit aufgestellt, wenn es um den asiatischen Kontinent geht. Dabei sind auch Airlines vertreten, welche die für Backpacker so wichtige Destination Singapur anbieten, von wo aus es spielend weiter geht nach Australien. Als internationale Airlines in Thailand gelten:

  • Thai Airways International
  • Bangkok Airways
  • NokScoot
  • Orient Thai Airlines
  • Thai Smile

Thai Airways International

Was für den Interkontinentalbereich greift, hat natürlich auch auf den internationalen Linien der Airline Gültigkeit. Top im Bereich Sicherheit, Service und in der Breite der Angebote. Rund 15 Prozent des Flugaufkommens der Gesellschaft bezieht sich auf Thailand selbst und der Rest verteilt sich auf interkontinentale und internationale Flüge.

Bangkok Airways

Bangkok Airways in Thailand versteht sich selbst als Regional-Airline in Thailand, welche das Portfolio im Land mit internationalen Flügen in Asien erweitert hat. Als Standard-Flughafen wurde der Airport Suvarnabhumi in Bangkok gewählt. Und doch ist Bangkok Airways mehr als ’nur eine Airline‘, denn das Unternehmen betreibt eigene Flughäfen in Thailand: die Airports von Koh Samui, Sukhothai sowie Trat gehören der Gesellschaft. Knapp 30 Flieger gehören zur Flotte und Bangkok Airways setzt dabei primär auf die Type A319 und A320 aus dem Hause Airbus.

Zu den internationalen Destinationen der Airline zählen:

  • China
  • Indien
  • Vietnam
  • Malaysia
  • Myanmar
  • Japan
  • Indien
  • Laos
  • Macau
  • Malediven
  • Kambodscha
  • Singapur
  • Hong Kong

In Thailand werden folgende Airports angeflogen:

  • Beide Airports in Bangkok Don Mueang Suvarnabhumi Flughafen
  • Chiang Mai
  • Chiang Rai
  • Hat Yai
  • Hua Hin
  • Koh Samui
  • Krabi
  • Lampeng
  • Loei
  • Mae Hong Son
  • Nakhon Ratchasima
  • Pattaya
  • Phuket
  • Sukhothai
  • SuratThani
  • Trang
  • Trat
  • Udon Thani

Das ist eine extrem gute Abdeckung an Zielen im Land und, was Fans des Backpacking lieben werden, es geht nach Mumbai in Indien und ebenso nach Singapur, der Drehkreuz für Flüge nach Australien. Was den Service angeht, muss sich Bangkok Airways ganz sicher nicht hinter Thai Airways verstecken und wenn Sie asiatische Länder sehen möchten und sich Thailand als Startland ausgesucht haben, werden Sie auf den Flügen mit der Airline gut, sicher und bequem fliegen – zu bezahlbaren Preisen. Besonders interessant wird die Airline durch das Codeshare-Abkommen zum Beispiel mit Condor und Air Berlin, aber auch mit Air France, Etihad Airways, Eva Air, der KLM sowie Thai Airways.

NokScoot

NokScoot hat sich als thailändischer Billigfluganbieter einen Namen gemacht – wie das ‚Nok‘ im Namen verrät, was auf die Muttergesellschaft NokAir hindeutet. Scoot ist eine Airline, die zu Singapore Airlines gehört. Die Airline sitzt in Bangkok auf dem Airport Don Mueang, also dem ‚alten Airport‘ von Bangkok. Gerade preisbewusste Backpacker werden das lieben, denn der Flughafen ist perfekt mit öffentlichen Transportmitteln zu erreichen. So ist nicht nur der Flug für Sie, sondern auch der Transfer zum Abflugort mit schlanken Kosten verbunden.

NokScoot ist mit dem Gründungsjahr 2014 eine sehr junge Airline, die Destinationen in China – unter anderem den Flughafen Nanjing-Lukouin der Provinz Jiangsu – und Singapur anfliegt. Hinzu kommen Taiwan und Japan. Auch NokScoot gilt als sehr sicher, denn es gab bisher keinerlei Unfälle oder Totalausfälle von Maschinen. Und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist mehr als stimmig!

Orient Thai Airlines

Orient Thai Airlines ist eine sehr spannende Fluggesellschaft. 20 Maschinen gehören zur Flotte und sie rekrutieren sich alle aus dem Hause Boeing. Nachdem es 2008 massive Repressionen gegen die Airline gab – man durfte rund zwei Monate nicht fliegen, weil die Ruhezeiten der Piloten massiv unbeachtet blieben – hat man in Chiang Mai die richtigen Schlüsse gezogen. Alte Maschinen wurden gnadenlos ausgemustert und die Regularien wurden eingehalten – sehen wir von kleineren Rumplern ab. Die Orient Thai Airlines hat Bangkok-Don Mueangals Hauptstandort gewählt und fliegt zudem Phuket in Thailand an. Die internationalen Flüge gehen nach Hong Kong und nach Guangzhou in China. Wenn Sie preiswert zu den genannten Destinationen fliegen wollen, ist die Airline auf jeden Fall empfehlenswert.

Thai Smile Airways

Bei Thai Smile Airways handelt es sich um eine Tochter von Thai Airways International. Den Sitz hat man auf dem neuen Airport in Bangkok, Bangkok-Suvarnabhumi, gewählt. 20Maschinen vom Typ Airbus A320-200 fliegen zwar vornehmlich Ziele in Thailand an, aber auch internationale Destinationen gehören zur Route.

Internationale Ziele:

  • Indien
  • Malaysia
  • Kambodscha
  • Myanmar

Nationale Destinationen:

  • Bangkok – Don Mueang International Airport und Suvarnabhumi Airport
  • Chiang Mai
  • Chiang Rai
  • Hat Yai
  • Khon Kaen
  • Krabi
  • Narathiwat
  • Phuket
  • SuratThani
  • Ubon Ratchathani
  • UdonThani

Damit sind die primären Urlaubsdestinationen in Thailand abgedeckt und auch Ziele für Backpacking in Indien sind zu Top-Preisen erreichbar. Inselhopping oder Backpacker, mit Thai Smile sind Sie gut aufgestellt und fliegen sehr bequem zu schmalen Kosten!

Fluggesellschaften für Inlandsflüge in Thailand

Für Sie als Thailandurlauber wird sicherlich der Markt der reinen Inlands-Fluggesellschaften in Thailand der interessanteste Sektor sein – auch wenn alle anderen Airlines viele, viele Ziele in Thailand selbst anfliegen und das zu teils unfassbar günstigen Konditionen. Aber die Gesellschaften, die Thailand zu ihrem Kerngeschäft erklärt haben, sind teils noch einen Tick günstiger. Reine Inlands-Airlines sind Nok Air, Thai AirAsiaund Thai Vietjet Air. Das Netz bei den beiden Top-Playern Nok und Thai AirAsia ist nahezu perfekt aufgestellt – für Pauschalurlauber, Individualreisende, Tauchbegeisterte und ebenso für Backpacker. Darum werfen wir hier auch einen genauen Blick auf die Airlines.

Nok Air

Nok Air hat sich den Flughafen Bangkok-Don Mueang als Basis auserkoren. 32 Maschinen – primär vom Typ Boeing 737-800 – fliegen die Ziele an. Nok Air ist eine Billigairline, die einen hohen Anspruch an Sicherheit und Service stellt – und das zu wirklich revolutionären Preisen.

Folgende Airport in Thailand werden angeflogen:

  • Buriram
  • Chiang Mai
  • Chiang Rai
  • Chumphon
  • Hat Yai
  • KhonKaen
  • Krabi
  • Lampang
  • Loei
  • Mae Hong Son
  • Mae Sot
  • Nakhon Phanom
  • Nakhon Si Thammarat
  • Nan
  • Phrae
  • Phitsanulok
  • Phuket
  • Ranong
  • Roi Et
  • Sakon Nakhon
  • Surat Thani
  • Trang
  • Ubon Ratchathani
  • UdonThani

 

Zusätzlich gibt es Flüge nach Myanmar, Vietnam und Singapur. Trotzdem gilt Nok Air als reine Airline, die den Thai-Markt bedient. Und das aus einem ganz besonderen Grund: Nok Air verfügt über einen eigenen Fährenservice, der die Fluggäste, die aus den Inseln urlauben, zum Airport transportiert.

Fährstationen von Nok gibt es auf:

  • Koh Nang Yuan
  • Koh Phangan
  • Koh Samui
  • Koh Tao
  • Koh Phi Phi
  • Koh Lanta
  • Koh Kradan
  • Koh Lipe
  • Koh Mook
  • Koh Ngai

Wenn wir von Nok Air sprechen, dann sprechen wir automatisch auch von hervorragender Preisgestaltung, einem erstklassigen Service – siehe Fährdienste – einem hohen Maß an Sicherheit und der berühmten Freundlichkeit der Thai. Nok Air sollte eine der ersten Anlaufstationen sein, wenn Sie Reisen in Thailand mit dem Flugzeug vornehmen wollen.

Thai AirAsia

Ein weiterer Big Player auf dem heimischen Flugmarkt im Königreich Thailand ist ohne jeden Zweifel Thai AirAsia. Über den Standort am Flughafen Bangkok-Don Mueang wird eigentlich alles an Airports bedient, was sich in Thailand finden lässt. Mit dem Angebot von Thai AirAsia wird eigentlich keiner Ihrer Wünsche an Destinationen im Land nicht berücksichtigt. Fast 50 Maschinen vom Typ Airbus A320-200 gehen für die Airline auf die Reise und das mit einem Durchschnittsalter von rund vier Jahren! Bei Fliegern gilt das quasi als ‚ladenneu‘. Und natürlich lesen sich die Ziele nahezu perfekt:

  • Nan
  • Narathiwat
  • Phitsanulok
  • Phuket
  • Roi Et
  • Sakon Nakhon
  • SuratThani
  • Trang
  • Ubon Ratchathani
  • UdonThani

 

Und auch abseits der Flugplätze macht sich die Airline einen Namen, denn sie fungiert als Sponsor für den amtierenden englischen Fußballmeister Leicester City und die Queens Park Rangers aus Schottland. In der Englischen Premier League vertreten zu sein, ist schon ein Erfolg, denn die Clubs nehmen längst nicht jeden Sponsor. Knapp sechs Millionen Fluggäste vertrauen der Airline jedes Jahr ihre Sicherheit an und das aus gutem Grund. Die Flugzeuge sind modern und sicher. Beste Wartungsbedingungen sind hier das A und O.

Thai Vietjet Air

Seit 2014 ist die Airline auf dem Markt und fliegt mit zwei Maschinen vom Typ Airbus A320-200 Phuket, Chiang Mai und Chiang Rai an. Neuerlich wird ebenso Gaya in Indien, wie Hanoi und Hoh Chi Min Stadt in Vietnam angeflogen. Das Serviceangebot ist stimmig und wer den Norden Thailands sehen oder nach Phuket in den Urlaub möchte, sollte der Airline eine echte Chance geben – preislich jedenfalls sind sie sehr interessant.