Koh Phangan

Print This Article

Koh Phangan Thailand

Koh Phangan – Full Moon Partys und entspannte Tage

Koh Phangan, die Nachbarinsel von Koh Samui im wunderschönen Golf von Thailand, ist vor allem für eines bekannt geworden: die legendären Koh Phangan Full Moon Partys an der Südspitze der Insel in Hat Rin. 10.000 Feierwütige lassen hier zu jedem Vollmond (und aufgrund des mittlerweile so starken Andrangs auch zum „New Moon“) die Nacht zum Tag werden und tanzen, bis die Sonne wieder auf der Ostseite der Landenge ihre ersten Strahlen schickt.

Was viele allerdings nicht wissen, ist, dass man dazwischen einen unvergleichlich schönen Strandurlaub in Thailand verbringen kann. Noch lange nicht so überlaufen wie der Nachbar Koh Samui, hat sich Koh Phangan in den letzten Jahren zu einer beliebten Alternative entwickelt, vor allem, weil sie sich ähnlich leicht erreichen lässt.

Die schönsten Strände der Insel

Koh Phangan ist relativ bergig und die Felsen reichen teils bis an den Strand. Ein Grund, warum es auf der Ostseite der Insel möglich ist, absolut einsame Buchten zu finden – Sie müssen sie halt nur vorher mit dem See-Kajak oder einem Longtail-Boot entdecken! (Vielleicht hilft Ihnen aber auch der eine oder andere Fischer, der sein Boot zum Wassertaxi umfunktioniert hat, und verrät Ihnen die besten Spots!)

Der „Bottle Beach“ gilt als einer der schönsten Strände auf der Insel – aber auch einer der am schwersten erreichbaren. Einfach geht es mit dem Longtail-Boot, schwierig wird es über den Trail durch unwegsames Gelände – markiert von Plastikflaschen, die auch für den Namen verantwortlich sind. Dafür werden Sie hier mit günstigen Resorts und einem schneeweißen Strand belohnt. Allerdings sollten Sie sich Ihre Verpflegung mitnehmen, den Shops gibt es hier nicht.

Haad Yao oder auch Long Beach liegt an der Nordwestküste und egal, wo Ihr Resort steht, ob direkt am Wasser oder aber am Hügel mit Blick auf die Bucht, Postkarten-Panoramen sind Ihnen hier überall sicher. Einst war dies hier ein beliebter Spot für die vielen Backpacker und so verfügt der Strand über ein Gemisch aus günstigen Hütten und exklusiveren Resorts – für jeden ist also etwas dabei! Hier wird es vor allem rund um die Koh Phangan Full Moon Party recht voll, allerdings ist es zu dieser Zeit insgesamt recht wuselig auf der Insel.

Auch Thong Nai Pan im Nordosten der Insel ist relativ abgeschieden und ruhig. Die Gegend ist perfekt für all jene, die ganz ungestört turteln wollen oder eine geschützte Bucht suchen, in der auch die Kids planschen können.

Der Than Sadet Beach ist einer der wenigen Strände auf der Ostseite der Insel und nicht unbedingt einfach zu erreichen. Aber der Weg lohnt sich, denn wenn Sie auf atemberaubende Sonnenaufgänge stehen, werden Sie hier garantiert nicht enttäuscht werden. Passend dazu bestehen die Resorts hier größtenteils aus einer Hängematte auf der Veranda – aber von der können Sie sanft schaukelnd beobachten, wie die aufgehende Sonne die Insel in die schönsten Farben taucht!

Sehenswürdigkeiten auf Koh Phangan

Die „Hauptstadt“ der Insel ist Thong Sala, wo Sie Shops, Unterkünfte, Restaurants, Bars, Clubs und natürlich auch Geldautomaten finden können. Hier liegt auch das Hauptpier, von dem Sie nach Koh Samui oder Surat Thani schippern können. Etwas außerhalb davon liegt Ao Nai Wok, einer der besten Spots um zu Segeln oder sich beim Windsurfing auszuprobieren.

Im Nordosten der Insel liegt der Than Sadet Koh Phangan Nationalpark, der nicht nur dichten, üppigen Dschungel umfasst, sondern auch bizarre Felsgesteinformationen und einige kleine, unbewohnte Inseln direkt vor der Küste. Spazieren Sie auf dem Naturlehrpfad bis zum Phaeng-Wasserfall oder besteigen Sie den Khao Rar, den höchsten Berg der Insel, von dem Sie eine einzigartige Aussicht auf Wald und Wasser genießen können.

Die Full Moon Party auf Koh Phangan

Sie sind laut, sie sind fröhlich, sie sind legendär: die Full Moon Partys, die Koh Phangan ihren legendären Ruf eingebracht haben. Immer, wenn der Mond zunimmt, gilt das Gleiche auch für das Besucheraufkommen. Dann strömen feierfeste Urlauber aus der ganzen Welt ein, um einmal bei diesen Festen dabei zu sein. Die größte Strandparty Thailands ist gleichzeitig auch zur größten Attraktion Koh Phangans geworden.

Begonnen hat alles Mitte der Achtziger Jahre, als einige Backpacker den südlichsten Strand der Insel, Haad Rin  (Hat Rin) für sich entdeckten. Ob spontane Party oder Geburtstagsfest, das weiß man heute nicht mehr, aber Fakt ist, dass die Atmosphäre mit dem satt über dem Strand strahlenden Vollmond magisch war. Doch der Strand war kaum erschlossen und nur schwer zu erreichen – was wahrscheinlich zu seiner Legende beigetragen hat.

Früher eine Party mit maximal 100 Besuchern ist die Full Moon Party schon längst zu einer der größten Freiluftveranstaltungen Thailands geworden – bis zu 30.000 Tanzwütige strömen im Monat auf die Insel (Stand 2013), vor allem in der Hauptsaison.

Je größer das Event wurde, desto wilder wurden natürlich auch die Geschichten, die sich um die Party rankten. Es kam zu einigen Fällen, in denen Besuchern Drogen in die Drinks gemixt wurden, um sie auszurauben oder Schlimmeres mit ihnen anzustellen. Dieses Problem hat die thailändische Regierung allerdings recht schnell erkannt und zeigt vermehrte Präsenz, sodass die Full Moon Party nicht gefährlicher als irgendein ähnliches Event ist. Trotzdem gibt es natürlich Dinge, auf die Sie achten sollten:

  • Lassen Sie Ihr Getränk niemals unbeaufsichtigt!
  • Bevorzugen Sie Getränke in Flaschen, die vor Ihren Augen geöffnet werden statt Cocktails oder Drinks im Glas.
  • Finger weg von Drogen! Und das nicht einmal wegen der möglichen körperlichen Folgen, sondern hauptsächlich, weil der Konsum und Besitz in Thailand verboten sind und empfindliche Strafen nach sich ziehen können!

Weitere Informationen über Koh Phangan

  Categories: