Schnee mitten in Bangkok

Schnee mitten in Bangkok
Juni 03 15:09 2016 Print This Article

Schnee mitten in Bangkok? Hier entlang, bitte!

Während man sich im europäischen Winter meist nur eines wünscht – nämlich dem nasskalten Winter zu entfliehen – sieht das für die Bangkoker anders aus. Bei ganzjährigen Temperaturen um und über 30° C können sich Thai nichts besseres vorstellen, als der Hitze zu entkommen. Was man auch an den Klimaanlagen im Thailand-Urlaub schnell bemerken wird, denn ganz gleich ob im Restaurant, der Shopping-Mall oder im Resort, überall laufen die Klimaanlagen auf voller Stärke, um wenigstens ein wenig Abkühlung zu verschaffen.

So erscheint es eigentlich gar nicht so überraschend, dass eine der bekanntesten Shopping-Malls Bangkoks, Gateway Ekkamai, eine Winterwunderland-Halle erschaffen hat, in der man wenigstens ein bisschen Winter-Feeling bekommt. Die Kinder können das erste Mal in ihrem Leben Schlitten fahren und die Erwachsenen erfreuen sich an den Fachwerkfassaden der Restaurants, die dahinter japanische Restaurants verbergen.

Das Indoor-Winterdorf für Groß und Klein

Der Eintritt in das „Snow Town“ kostet 100 Baht (ca. 2,50 Euro) für Erwachsene und 80 Baht für Kinder, wenn man nicht in auf den Schnee-Spielplatz in der Mitte möchte. Für den kostet es nochmals 100 Baht für 30 Minuten. Dafür kann man sich hier Schlitten, Gummistiefel und Anoraks ausleihen und die kleinen, per Schneekanone gezauberten, Schneehügel „besteigen“. Sogar auf Skiern kann man sich dann auf der Piste austoben. Übrigens ist es in der Halle nicht winterlich kalt, sondern erfrischend kühl mit 15° Celsius.

Gut, der Schnee fühlt sich eher an wie Crushed Ice, aber für ein bisschen Spaß in der glitzernden Winterwelt ist das Winterdorf perfekt geeignet, vor allem für Kids zwischen 4 und 8 Jahren. Die Erwachsenen können derweilen die fast an amerikanische Weihnachtsfilme erinnernde Kulisse von glitzernden Tannenbäumen und schmucken Fachwerkfassaden genießen. Hinter den Fassaden verbergen sich übrigens vornehmlich japanische Restaurants, die bei den Thai momentan extrem hoch im Kurs stehen.

Vier Mal täglich, nämlich um 12.00 (11.00 am Wochenende), 15.00, 18.00 und 20.00 Uhr, segeln feine Schneeflocken vom Himmel und lassen die winterliche Stimmung erst so richtig perfekt werden.

Pistenfeeling auf dem Laufband

Wem es mehr ums Skifahren als „kitschiges Winterwunderland“ geht, für den hat Ende letzen Jahres eine weitere Attraktion in Bangkok ihre Pforten geöffnet: Ski 365 eine Art Skihalle mit 3 Pisten. Der Clou? Statt auf Kunstschnee fährt man hier auf einem 6 x 11 m großen Laufband, während Fototapeten von schneebedeckten Bergen die richtige Atmosphäre schaffen. Ein Skilehrer aus Kanada gibt für 1.100 Baht Gruppenunterricht für 4 Personen inklusive allem Equipments. Eine schwarze Piste wird man hier vielleicht nicht unbedingt finden, aber die Piste bietet verschiedene Schwierigkeitsstufen und sogar Neigungswinkel.

 

 

 

 

  Categories: